#3 Woche – Gemüse und Obst – Nimm „5 am Tag“

Gemüse
Gemüse, besonders grünes, kann in fast unbegrenzter Menge gegessen werden.Gemüse und Obst – Nimm „5 am Tag“

Genießen Sie 5 Portionen Gemüse und Obst am Tag, möglichst frisch, nur kurz gegart oder gelegentlich auch als Saft oder Smoothie – zu jeder Hauptmahlzeit und als Zwischenmahlzeit: Damit werden Sie reichlich mit Vitaminen, Mineralstoffen sowie Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen versorgt und verringern das Risiko für ernährungsmitbedingte Krankheiten. Bevorzugen Sie saisonale Produkte.

 

Bereits in Woche 1 wurde auf eine Abwechslungsreiche Ernährung mit Obs und Gemüse hingewiesen. In dieser Woche wollen wir die Regel 3 der DGE mal etwas beleuchten und leicht verständlich und umsetzbar aufbereiten.

Obst und Gemüse ist gesund. Das ist jetzt nicht wirklich neu. Dennoch schaffen es viele nicht auf ihren Tagesbedarf zu kommen oder übertreiben es z.B. mit dem Obst.
Natürlich ist Obst gesund. Aber es enthält auch viel Fruchtzucker und somit mehr Kalorien als z.B. grünes Gemüse.
Sollen wir also auf Obst verzichten ? NEIN! Auf keinen Fall. Es ist nur wichtig das man sich bewusst ist, was man da ist und welche Auswirkungen ein zu großer Konsum haben kann.
Besonders gefährlich sind hier Smoothies, Säfte und Schorlen. In flüssiger Form nimmt man schnell große Mengen an Kalorien, hier vor allem Zucker, zu sich ohne dabei ein Sättigungsgefühl zu haben.
Smoothies sind jedoch eine super sache wenn Sie sich sonst eher schwer damit tun Ihren Tagesbedarf zu decken.
Versuchen Sie aber auch hier die Smoothies Schritt für Schritt gegen ganze Früchte zu tauschen.

Was sind jetzt 5 am Tag ?

Eine Portion entspricht hier ca. einen Stück (z.B. Banane, Apfel, Birne etc) oder einer Handvoll (Beeren, Salat, Bohnen)
Essen Sie also z.B. einen Apfel Morgens im Müsli oder Nachmittags vor dem Training sowie eine Banane nach dem Sport zusammen mit Ihrem Post-Workout-Shake und der Obst-bedarf ist schon gedeckt.

Dann zu jeder Mahlzeit eine Portion Gemüse und Salat. Belegen Sie Ihre Brote mit Gurke und Tomate und schneiden Sie sich Paprika Streifen als Snack für den TV Abend (so schlagen Sie gleich 2 Fliegen mit einer Klappe. Gemüse Hoch – Chips runter 😉 )

 

Versuchen Sie all dies in der kommenden Woche bewusst umzusetzen. Achten Sie täglich darauf ob Sie ihren Bedarf an Obst und Gemüse wirklich decken. Sollte es Ihnen schwer fallen, versuchen Sie es am Anfang mit Smoothies und Gemüsesäften ohne Zucker Zusätze etc.

 

Abonnieren Sie unser kostenloses 10 Wochen Programm und stellen Sie Ihre Ernährung in nur 10 Wochen um.

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, würde ich mich über eine Bewertung freuen. [ratings]

 

Über Jörg 26 Artikel
Ernährungsberater und Food Coach

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*