Mi Band Fitness Armband

Ein Fitness Armband erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Gerade bei Freizeit Sportlern sind die Fitnessarmbänder sehr beliebt. Aber auch Abnehmwillige würden gerne ihre Schritte mit dem kleinen Helfer am Handgelenk zählen. Doch worauf kommt es bei den Trackern wirklich an? Muss ein gutes Fitnessarmband wirklich 100€ und mehr kosten?
Nein!
Heute stelle ich, den wohl günstigsten Fitness Tracker auf dem Markt, vor.

 

Mi Band – Fitness Tracker für ca. 20€

Fitnessarmbänder sind gerade voll im Trend und es gibt Sie in vielen Formen und Farben. Neue Modelle liegen dabei meist zwischen 100€ – 150€. Doch was soll so ein schicker Begleiter denn groß können? In erster Linie die Schritte bzw. die Aktivität messen. Das können meist auch schon neuere Handys mit der aktuellen IOS oder Android Software.
Da man das Handy aber nicht immer dabei hat, holen sich viele den kleinen Helfer für das Handgelenk.

Auch ich habe hier schon einiges Ausprobiert und jetzt trage ich Aktuell das Mi Band. Meiner Meinung nach der absolute Sieger, wenn es um Preis/Leistung geht.
Doch bevor es an das innere geht, packen wird das gute Stück doch erst einmal aus.

Ich habe mir das Mi Band bei Amazon bestellt* und nur wenige Tage später war das Päckchen auch schon da und ich war ehrlich überrascht. Sieht die kleine Schachtel doch wirklich Hochwertig aus.

Verpackung des Mi Fitness Armband
Schicke Verpackung des Fitnessarmbands.

 

 

 

 

 

 

 

 

der Kern des Fitness Armband
Das Herzstück des Mi Bandes

Wenn man die Schachtel öffnet, kommt der silberne Kern, dass Herzstück, des Mi Bandes zum vorschein.
In diesem steckt die Technik, die unsere Schritte misst, den Schlaf aufzeichnet und das gute Stück zu dem macht, was es ist.

 

 

 

 

kern ladekabel und Armband
Mi Band Ausgepackt

in der Schachtel befindet sich außerdem das Armband so wie der Ladestecker. Dieser kommt mit einem USB Anschluss daher, so das man das Mi Band an jedem PC, Laptop oder am Stecker für das Smartphone, laden kann.

 

Ich war von der schicken Aufmachung wirklich überrascht und zu gleich begeistert. Man hat hier zu keiner Zeit das Gefühl ein „Billigprodukt“ in Händen zu halten.

Erste Schritte mit dem Fitness Armband

Bevor es losgehen kann, muss das neue Fitness Armband jedoch erst einmal an den Strom. In ca. 2-3 Std ist der Fitnesstracker aufgeladen. Eine Ladung soll dabei bis zu 30 Tage halten. Schon einmal ein deutlicher Pluspunkt für das Mi Band, da ständiges aufladen doch echt nervt.

Als nächstes habe ich mir, da ich ein Android Handy besitze, die Mi Fit App aus dem Playstore herunter geladen.
Das Band wird im Anschluss daran Step bei Step mit dem Mi Band gekoppelt und schon kann es los gehen.

Fitness Armband  – Aufzeichnungen

Das Mi Fitness Armband zeichnet dabei alles „Wichtige“ auf und muss sich hier keineswegs hinter einem Tracker aus dem Hause Jawbone oder FitBit verstecken.

Auch bei dem Mi Band kann man sein tägliches Schrittziel eintragen. Es wird gefragt ob man es am Linken, rechten Handgelenk oder gar am Hals Trägt. Für das Mi Band gibt es auch sehr schöne Halsketten.

Neben den Schritten wird auch die Schlafdauer und der Tiefschlaf gemessen.

Es wird die längste Serie angezeigt, in der man sein Schrittziel erreicht hat.
Auch kann man sich mit dem Mi Fitnessarmband über eingehende Anrufe und SMS informieren lassen. Auch eine Weckfunktion ist dabei.
Es lassen sich die durchschnittlichen Schritte/Tag anzeigen genau so, wie die bereits gelaufenen Kilometer.

Unterm Strich ist das Mi Band sein Geld mehr als Wert. Einziger Wermutstropfen, für mich, ist das sich Mi fit nicht mit Runtastic oder Fddb.info verbinden lässt.
Bei dem Preis Leistungsverhältnis jedoch kein wirklicher Grund es nicht zu kaufen.

Leider habe ich zu spät gesehen das es das Mi Fitness Armband auch als Tracker mit Pulsmessung gibt. Wenn Sie damit Erfahrungen haben, würde ich mich über ein Kommentar freuen.

 


Foto Gallerie

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*